Bier - mehr als nur ein alkoholisches Getränk | hochschulenhoch3

Bier - mehr als nur ein alkoholisches Getränk

18. Mai 2018 – Ein kühles Bier – das ist viel mehr als nur ein alkoholisches Getränk. „Ein Bier in gemütlicher Runde unter Freunden strahlt Gemütlichkeit und Vertrautheit aus, ähnlich wie eine Kerze“, findet Marketingexperte Fabian Huber. Für Nelly Roth, Geschäftsführerin des Bierlokals Mangold in Heilbronn, ist klar: „Ein Bier muss alle Sinne ansprechen, nur dann ist es ein gutes Bier.“ Welche Sorten schenkt sie aus? Welche gesellschaftliche Rolle spielt der Gerstensaft? 

Experimente mit dem Gerstensaft

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Was ist schon ein gutes Bier? Ob süffig, bitter, herb oder fruchtig – jedes Bier schmeckt irgendjemanden. Eines ist aber unstrittig: Es muss frisch schmecken. „Wenn die Kohlensäure nicht stimmt, schmeckt es abgestanden. Dann ist nichts mehr zu retten“, weiß Gastronomin Nelly Roth. Im Mangold gehen täglich etliche Biere über den Tresen. Nelly zapft zwölf verschiedene Sorten frisch vom Fass – allesamt aus der Region: Keiler Hefeweizen aus Würzburg oder das Cluss Kellerpils, das ursprünglich aus Heilbronn stammt. „Wir schenken keine klassischen Fernsehbiere aus, denn die kauft sich im Sommer sowieso jeder für die Grillpartys zu Hause“, ist sich die Gastronomin sicher. Stattdessen traut man sich beim Monatsbier schon mal an Ausgefallenes: In den Wintermonaten gibt es ein selbst gebrautes Weihnachtsbier mit einer Zimt-Vanillenote, im Sommer zapft sie das spanische San Miguel.

Bier-Tasting

Gäste des Bierlokals Mangold können an Bier-Tastings teilnehmen. Nelly erklärt: „Es hat eher was von einem kleinen Abendprogramm, wenn man mit Freunden unterwegs ist, zum Beispiel als Junggesellenabschied.“ Zuerst einigt sich die Gruppe auf die Sorten, die sie probieren möchten. Zu jedem Bier erzählt das Servicepersonal etwas über die Brauart und zusätzliche Zutaten, dann wir eingeschenkt. Danach kann jeder Teilnehmer in einem Fragebogen bewerten, wie es ihm geschmeckt hat. „Wir empfehlen dazu ein Essen.“

Faktor Geselligkeit

Fabian Huber weiß um die wichtige gesellschaftliche Rolle des Gerstensafts. Gemeinsam ein Bier zu trinken verbindet Menschen miteinander. Es hat etwas Vertrautes, Intimes. Im Sommer im Garten, zusammen mit Freunden beim Grillen oder abends in der Stammkneipe um die Ecke – das sind die Situationen, in denen das kühle Blonde besonders gut schmeckt. Ein gemeinsames Bier fördert die Geselligkeit, man kommt einfacher in Kontakt. „Bei einem Bier sind schon so manche Freundschaft und kluge Idee entstanden“, ist sich Fabian sicher. „Der Spruch: Komm‘, lass uns mal ein Bier trinken, heißt so viel wie: Lass uns mal quatschen. Es muss dann nicht unbedingt auch ein Bier getrunken werden.“ Für ihn ist der Gerstensaft das bodenständigste, solideste alkoholische Getränk. Bier trinke man, weil es einem schmeckt – nicht, um sich zu profilieren.

Mangold als Forschungslabor

Das Mangold an der Neckarmeile ist Kooperationslokal für den Studiengang Hotel- und Restaurantmanagement der Hochschule Heilbronn. Diese Kooperation ist bisher einzigartig in Deutschland. „Wir sind das Übungslokal für die Studierenden. Unser Kassensystem ist mit der Laborkasse an der Hochschule verbunden. Die Studenten haben somit Einsicht in alle unsere Bücher.“ Zusätzlich vergibt Nelly Roth Themen für Thesisarbeiten aus dem Geschäftsfeld des Mangold und macht bei Professor Markus Zeller die Zweitkorrektur.

Text: Sarah Arweiler, Fotos: privat