Syrische Brüder aus Bad Wimpfen starten auf Youtube durch | hochschulenhoch3

Syrische Brüder aus Bad Wimpfen starten auf Youtube durch

24. April 2018 – Die Zwillinge Nour und Nawar Aleid aus Bad Wimpfen sind vor drei Jahren aus Damaskus nach Deutschland geflohen und haben in wenigen Monaten die deutsche Sprache gelernt. Jetzt haben sie die Chance, den Deutschen Integrationspreis zu gewinnen.

Alles fing an Weihnachten vor zwei Jahren mit einem lustigen Videodreh an. Thema: Was in Deutschland vonnöten sei, um erfolgreich anzukommen. Erstens: Pünktlichkeit. Zweitens: Ehrlichkeit. Drittens: Die Sprache. Sie ist der Schlüssel. Seitdem pflegen die 22-jährigen Syrer einen Youtube-Kanal. Mit großem Erfolg: Seit wenigen Tagen haben sie 10.000 Fans.

Schwierige Themen stehen auch auf dem Plan

Die beiden nennnen sich das "Culture Duo". Wie es sich für Zwillinge gehört, stimmen sie ihre Kleidung gerne aufeinander ab. Sie tragen gerne die gleichen Hosen und Shirts mit dem gleichen Muster. Ihr Ziel ist, durch Videoclips die Kulturen von Geflüchteten und Deutschen zusammen zu bringen. Die Clips sind mal fröhlich, mal kritisch, mal rein informativ. Damit wollen sie beim Deutschen Integrationspreis der gemeinnützigen Hertie-Stiftung punkten. 

Die Brüder wollen auch schwierige Themen angehen: das Tragen des Kopftuchs und Partnerschaft vor der Ehe. Ihr Wunsch ist, eine "internationale Videoredaktion" zu etablieren.

Job bei der Buga, vorher beim SWR engagiert

Ihr Leben in Syrien vor dem Krieg vermissen sie. In Damaskus hatten sie ein Pharmazie-Studium begonnen, das wollen sie nun in Deutschland fortsetzen. Die beiden sind auch offen für viele Jobs. Gerade haben sie einen Arbeitsvertrag bei der Buga unterschrieben, eine Nebentätigkeit zur Unterstützung vor dem Start 2019. Die vergangenen sechs Monate lebten sie in Stuttgart, wo sie sich beim SWR-Projekt "News for Refugees" engagierten. Vergangene Woche haben Nour und Nawar Aleid der Deutschen Welle ein Interview gegeben über ihr Projekt.

Crowdfunding gestartet

Noch bis zum 9. Mai kann man die beiden Brüder mit Crowdfunding-Mitteln unterstützen. Infos zum Crowdfunding gibt es auf der Seite www.startnext.com/cultureduo.

Infos zum Deutschen Integrationspreis

Mit dem Deutschen Integrationspreis will die Hertie-Stiftung innovative Projekte fördern, die sich für das Miteinander von Flüchtlingen und Einheimischen einsetzen. Die Finanzierung erfolgt durch eine Kombination von Crowdfunding (Privat Unterstützer spenden im Internet für das Projekt) und einem Stiftungspreisgeld.

Eine Jury wählt unter den erfolgreichsten Crowdfunding-Projekten die drei Träger des Integrationspreises aus, der mit insgesamt 100.000 Euro dotiert ist. Mit einem Vermögen von einer Milliarde Euro gehört die Hertie-Stiftung zu den größten privaten Stiftungen Deutschlands. Die Erben von Hans-Georg Karg, Inhaber der Hertie Waren- und Kaufhaus-GmbH, hatten die Stiftung 1974 gegründet.

Text: Adrian Hoffmann, Foto: Andreas Veigel