Umfrage zu Vorsätzen für das neue Jahr | hochschulenhoch3

Umfrage: Was nehmt ihr euch für 2017 vor?

10. Januar 2017 – Das neue Jahr ist noch jung. Viele nehmen den Jahreswechsel zum Anlass, um Gewohnheiten kritisch zu hinterfragen. Die Klassiker: Weniger rauchen, stattdessen mehr Sport und eine gesündere Ernährung. Oder sind die guten Vorsätzen fürs neue Jahr völliger Unsinn? Hochschulenhoch3 hat am Campus Sontheim nachgefragt, wie Studierende darüber denken und was sie vom Jahr 2017 erwarten.

 

 

Adrian (28), Automotive Systems Engineering

Ich habe mir an Silvester extra mal nichts vorgenommen – so geht man doch viel unbeschwerter ins neue Jahr. Ich sehe bei mir auch nicht die Notwendigkeit, etwas zu ändern. In den letzten Jahren habe ich mir die Standardsachen vorgenommen, wie zum Beispiel früher mit dem Lernen zu beginnen. Aber man fällt so schnell wieder in die alten Gewohnheiten zurück, dass man sich das auch gleich sparen kann.

Marius (21), Maschinenbau

Meine Mutter hat gesagt, ich soll den ganzen Januar keinen Alkohol trinken. Ich wollte das auch wirklich durchziehen wegen der anstehenden Klausuren – hat aber leider nicht geklappt. Ich ging letzten Donnerstag zu einem Stammtisch bei Freunden, da hatte jemand Geburtstag und hat für alle ein Bier bestellt. Da kann man ja nicht nein sagen. Sonst passt aber alles: Ich ernähre mich gut und rauche immer weniger. Größere Umstellungen kommen bei mir ganz von alleine, ohne dass ich mir speziell etwas vornehme.

Simone (30) und Claudia (36), wissenschaftliche Mitarbeiterinnen in der Fakultät Wirtschaft und Verkehr

Simone: Ich habe mir nichts vorgenommen. Das habe ich noch nie gemacht, denn es klappt ja sowieso nicht. Heute ist für mich der erste Arbeitstag in meinem neuen Job an der Hochschule, da will ich natürlich gut starten.

Claudia: Ich habe mir für 2017 vorgenommen, wieder mehr Katamaran zu segeln. 2015 habe ich extra den Führerschein gemacht. Ich komme ursprünglich aus Norddeutschland, da macht man viel mehr Wassersport als hier im Süden. Und Katamaran fahren ist voll mein Ding. Deshalb soll es dieses Jahr an den Gardasee gehen.

Jonas (23), Mechatronik

Ich habe mir vorgenommen, 2017 eine Freundin zu finden – nee, Spaß beiseite. Bei mir bringt das mit den guten Vorsätzen eh nichts, zwei bis drei Wochen später macht man doch eh wieder alles wie vorher. Ich muss kapieren dass ich was ändern muss. Seit diesem Semester lerne ich vor den Klausuren früher als vorher noch, das möchte ich unbedingt so weitermachen. Außerdem steht für 2017 mein Praxissemester an. Darauf freue ich mich schon, denn das wird bestimmt interessant.

 

Text und Fotos: Sarah Arweiler