Mit einem Ticket quer durch Baden-Württemberg | hochschulenhoch3

Mit einem Ticket quer durch Baden-Württemberg

20. März 2018 – Viele Studierende kennen es: Freitagmittag will man übers Wochenende gute Freunde besuchen. Das letzte Mal hat man auf der Abifeier gemeinsam gefeiert, jetzt studiert jeder wo anders. Wie kommt man möglichst günstig zum Beispiel von Heilbronn nach Freiburg?

„Bisher muss man immer schauen, zu welcher Zeit man fährt und ob die Anschlusstickets passen“, erklärt Niklas Anner vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Hochschule Heilbronn. Ein landesweites Semesterticket, wie es viele andere Bundesländer haben, gibt es bisher in Baden-Württemberg nicht. Noch nicht. Mittlerweile wurden Pläne für ein landesweites Semesterticket für Baden-Württemberg entwickelt.

Durch drei unterschiedliche Modelle soll es individuell konfigurierbar sein – genau so, wie man es braucht:

Solidar-Teil

Der Solidar-Teil beinhaltet den lokalen Solidarbeitrag von 15 Euro und den landesweiten Teil von 71,75 Euro, ergibt 86,75 Euro. Den lokalen Solidarbeitrag zahlt jeder eingeschriebene Studierende mit seinem Semesterbeitrag, unabhängig davon, ob er genutzt wird oder nicht.

Beispiel für den lokalen Solidarbeitrag: Heilbronner Studierenden fahre werktags in Zone A der Stadt kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, ab 19 Uhr und am Wochenende im lokalen Verkehrsverbund mit Bus und Zug.

Beispiel für landesweit: Werktags ab 18 Uhr und an den Wochenenden freie Fahrt in ganz Baden-Württemberg.

 

Das lokale Komplett-Paket

Es besteht aus dem Solidar-Teil plus dem Preis für das lokale Studierendenticket. Du zahlst 153 Euro

Beispiel: Als Studierender an den Heilbronner Hochschulen darf man jeden Tag rund um die Uhr mit Bussen und Bahnen im lokalen Verkehrsverbund fahren, ab 18 Uhr und an den Wochenenden freie Fahrt in ganz Baden-Württemberg.

 

Das landesweite Komplett-Paket

Solidarteil plus lokales Ticket plus dem landesweiten Komplett-Tarif. Du zahlst 198,25 Euro.

Beispiel: Rund um die Uhr jeden Tag freie Fahrt in ganz Baden-Württemberg. 

Wollen die Studierenden das landesweite Semesterticket für Baden-Württemberg? Darüber dürfen sie bald selbst entscheiden: Ende April wird unter allen Studierenden eine Umfrage gemacht, in der das Interesse nach diesem Ticket abgefragt wird. Zum Ende des Sommersemesters wird in einer Urabstimmung entschieden, ob das Ticket eingeführt wird oder nicht.

Weitere Informationen gibt es auf Facebook.

 

Text: Sarah Arweiler, Fotos: Facebook