One Summer in Singapore | hochschulenhoch3

One Summer in Singapore

13. Oktober 2017 – Schon bei der Bewerbung für ein Auslandssemester war mir klar: Ich will nach Singapur. Meine Freude war groß, als die Zusage von der Hochschule Nanyang Polytechnic (NYP) in Singapur ins Haus flatterte und auch mein Ausbildungsunternehmen meine Pläne unterstützte.

Hochschulleben in einer anderen Dimension

Von Mitte April bis Ende August 2016 war ich an der NYP und wohnte in einer WG auf dem Campus. Die Hochschule vermittelt mit ihren 15000 Studenten, über 1000 Angestellten und ihrer beeindruckenden Größe ein ganz neues Gefühl vom Studieren. Auf dem Campusgelände gibt es ein Schwimmbad, ein Fitnessstudio, eine Laufbahn und verschiedene sportliche Aktivitäten, denen man sich anschließen kann.

Der Unterricht unterscheidet sich von dem der DHBW in Mosbach. Beim ersten Blick auf den Stundenplan entsteht der Eindruck, wenig Präsenzzeit in den Vorlesungen und Tutorial-Rooms zu verbringen. Stattdessen stehen viele Gruppen- und Hausarbeit an. Dadurch kann man Kontakte zu einheimischen Studenten knüpfen und ihnen beim Arbeiten über die Schulter schauen.

Internationale Küche

Fünf Kantinen an der Hochschule bieten eine unglaubliche Vielseitigkeit und laden die Probierfreudigen dazu ein, jeden Tag etwas Neues zu versuchen. An Essensauswahl mangelt es in Singapur nie. Viele unterschiedliche Kulturen in einer Metropole wirken sich auf die Essenskultur aus: indische Küche, koreanisches BBQ, Sushi, chinesische DimSum und viele Foodcourts.

Singapur gilt als eine der sichersten und saubersten Städte der Welt – nicht zu unrecht. Selbst nachts beim Feiern kam kein mulmiges Gefühl auf. In den Zügen entsteht zu jeder Zeit der Eindruck, es könne vom Boden gegessen werden. Und das Angebot an Freizeitmöglichkeiten ist groß: Ob Kinos, Bars, Casinos, schöne Parks oder die Vergnügungsinsel Sentosa, auf der man gerne viel Zeit verbringt. Die Anlage des weltbekannten Marina Bay Sands zu besuchen ist ein Muss für jeden, der nach Singapur kommt. Mich hat dieser Teil der Stadt sehr beeindruckt.

Nur ein Steinwurf entfernt

Gerade auch die Lage von Singapur ist optimal, um andere asiatische Länder zu bereisen. Ob Philippinen, Kambodscha, Malaysia, Indonesien, Vietnam, Taiwan, Thailand oder Hong Kong – von Singapur aus sind diese Ziele gut erreichbar. Während und nach dem Semester sollte man die Chance nutzen, dort tolle Reiseerlebnisse zu sammeln.

Viele Erfahrungen, spannende Reisen und neue Freundschaften machen mein Auslandssemester in Singapur für mich unvergesslich.


Text und Fotos: Lea Spraul