Empfehlen auf:

Forschung - in Unternehmen und Hochschulen der Region

Visionen, Innovationen, Entwicklungen

Zukunft, Entwicklung, Forschung: Im Heilbronner Zukunftspark Wohlgelegen entstehen Ideen für morgen.
Hier tut sich was: Das Areal Wohlgelegen, Heilbronns Zukunftspark.

Wie sieht die Welt von morgen aus? Mit dieser Frage beschäftigen sich auch Wissenschaftler und Unternehmen aus Heilbronn - und sie haben finanzkräftige Unterstützung. Der Zukunftsfonds Heilbronn steht aktuell 16 jungen Firmen zur Seite, die an innovativen Produkten und Ideen arbeiten. 150 Millionen Euro hat der ZFHN seit seiner Gründung 2005 in junge Unternehmen investiert. Weitere 50 Millionen Euro hat Geschäftsführer Thomas Villinger auf der hohen Kante. Der Fonds wird von Unternehmerfamilien aus der Region gespeist - es geht nicht um eine kurzfristige Rendite, sondern um den langfristigen Aufbau neuer Branchen. Auch Studenten können und sollen von dieser Aufbruchstimmung profitieren! 

In diesem innovativen Umfeld will nämlich auch die Forschung der Hochschule Heilbronn gedeihen. Nach der Eröffnung des Forschungsinkubators werden Nachwuchswissenschaftler ihre Projekte und Promotionen im Zukunftspark Wohlgelegen bearbeiten. Es entsteht eine besondere Achse für die Zukunft der ganzen Stadt: Von den innerstädtischen Hochschulstandorten über die Innovationsfabrik hin zum Zukunftspark.

Die ersten Forscher der Hochschule sind im Februar 2014 eingezogen. Jörn Heid und Michael Schuhmacher zum Beispiel. Sie entwickeln Lern- und Prüfungsprogamme für Mediziner. Platz ist im neuen Hochschulgebäude auch für studentische Existenzgründer. Das Trio Manuel Fischle, Sebastian Herbinger und Jonas Baumann will ein einheitliches Abrechnungssystem für das Rettungswesen entwickeln. Nachahmer - natürlich auch in anderen Bereichen - sind willkommen!

Einige Unternehmen aus dem Zukunftspark im Überblick

  • Medimetrics

    Auf die Entwicklung von personalisierten Medikamenten, die ihre Wirkstoffe im Körper elektronisch gesteuert freisetzen - darauf hat sich die Medimetrics GmbH spezialisiert. Aktuell beschäftigt: Acht Mitarbeiter.

  • AWS

    Ausgeschrieben heißt das Unternehmen Air-Water-Systems. AWS kümmert sich um die Filterung von Gasen und auch um die Aufbereitung von Biogas. 59 Mitarbeiter sind es, die in der Firma angestellt sind. 

  • Greenovation

    Bereits seit 2006 gehört die Firma Greenovation Biotech zum Zukunftsfonds. Die Firma entwickelt und produziert Proteinwirkstofffe in einem pflanzlichen Bioreaktorsystem.

  • Echobot

    Die Online-Medienbeobachtung und die Analyse von Social-Media-Inhalten: Das ist das Metier der Firma Echobot mit aktuell 28 Beschäftigten. Der Zukunftsfonds ist seit März 2013 engagiert. 

Beispiele für Forschungsgebiete der regionalen Hochschulen