Ausstellung "Augenblick" schmückt DHBW-Gebäude | hochschulenhoch3

Ausstellung "Augenblick" schmückt DHBW-Gebäude

12. April 2018 – Die studentische Landschaft mit einem zeitgemäßen Stück Kultur bereichern – das ist der DHBW Heilbronn wichtig. Bis zum 31. Juli schmücken Fotografien der Künstlerin Claudia Guinard das B-Gebäude der dualen Hochschule.

Guinard, seit vielen Jahren in der Modebranche tätig, präsentiert Schönheit. Nicht gestellt, sondern gefunden in einer außergewöhnlichen Betrachtung des Alltäglichen. Vom „finden und nicht erfinden“ spricht auch Laudator Günter Minas über die künstlerischen Wesenszüge der Fotografien. Schnell wird klar, die gezeigten Fotos haben nichts mit inszenierter Studiofotografie gemein, sondern zeigen getreu dem Ausstellungstitel den „Augenblick“. Insbesondere deswegen, weil Claudia Guinard in ihren Fotos auch das Ungeplante zulässt. Unschärfe und unvorhergesehene Momente prägen die Impression, die entdeckt, gefunden schließlich den beeindruckenden künstlerischen Wert schafft.

Besonders schön bleibt dabei der erhabene optische Eindruck der Werke, die gekonnt an der Wand arrangiert sind. Dabei müssen sie nicht überinterpretiert werden, weil sie von ganz alleine wirken. Motive von Gräsern über Metall, Fassaden bis hin zu Menschen. Allen gemein ist die besondere perspektivische Betrachtung, zum Teil so nahe das der ursprüngliche Kontext verloren geht. So gewöhnlich die Wahl des Objektes sein mag, so ungewöhnlich ist dessen neue Wirkung, in seiner finalen Darstellung.


Text und Fotos: Maximilian Walter