Relaunch für das Neckarufer

19. Mai 2017 – Gibt es etwas Schöneres, als bei gutem Wetter die Füße im Wasser baumeln zu lassen? In vielen Städten sind Wiesen an Fluss- und Seeufern Anlaufstelle Nummer eins für Studenten. Doch wie sieht es in Heilbronn aus?

Diese Frage hat die drei Studentinnen Lisa-Marie Kleinöder, Katja Kelch und Vera Gezeck interessiert. Im Rahmen eines Hochschulprojektes entwickelten sie ein Konzept für die Neckarwiese unterhalb des Lehner’s. „Die Badstraße soll attraktiver gestaltet und der Neckar von den Grünflächen aus entlang des Ufers zugänglicher werden“, erklärt Katja. „Wir arbeiteten mit vielen verschiedenen Vereinen und Einrichtungen zusammen. Hauptkooperationspartner waren das Heilbronner Grünflächenamt und der Regionalverband.  Außerdem noch der Rotary Club, Altenheime, Krankenkassen und die umliegenden Anwohner.“

Neckarufer soll attraktiver sein

„In vielen Städten ist es normal, sich auf Grünflächen direkt am Fluss aufzuhalten und an flussnahen Wegen direkt am Ufer zu gehen. Das ist in Heilbronn nur sehr selten möglich“, stellt Lisa-Marie fest. „Gerade Studenten möchten ihre vorlesungsfreie Zeit bei gutem Wetter gerne im Grünen verbringen. Neben dem Wertwiesenpark gibt es leider noch nicht so viele Alternativen.“ Ziel sei es, die vorhandenen Grünflächen sinnvoller zu nutzen und attraktiver zu gestalten. Gemeinsam haben die Studentinnen konkrete Pläne entworfen.

Vielfalt für alle

Ihr Vorschlag: Das Neckarufer zwischen Friedrich-Ebert-Brücke und Götzenturmbrücke soll unter dem Schlagwort „Inklusion“ allen Altersgruppen etwas bieten. Dafür braucht es barrierefreie Wege, Geländer an den Treppen und mehr Sitzmöglichkeiten. Erste Änderungen wurden schon am Ufer gegenüber des Foodcourt umgesetzt: Dort wurden auf Empfehlung von Studierenden der dualen Hochschule Heilbronn Sportgeräte installiert. Ein paar Minuten Krafttraining – einige Jogger nutzen dieses Angebot bereits. Wie sieht es mit Sport für die Kleinen aus? „Für Kinder waren viele der Geräte einfach zu groß. Aus diesem Grund haben wir uns für den zusätzlichen, kindgerechten Crosstrainer eingesetzt“, sagt Katja.

Die Stadtverantwortlichen nehmen die Vorschläge der Heilbronner Studenten ernst. Der Crosstrainer ist mittlerweile installiert. Lisa-Marie: „Es ist toll zu sehen, dass unser Vorschlag nun tatsächlich ein Teil des Bewegungsparkours ist. Das macht uns schon etwas stolz.“

 

Text und Fotos: Katharina Bormann


Aktivität am Neckar

Unter dem Slogan „Bewusst am Fluss“ veranstaltet der Regionalverband Heilbronn-Franken am 20. Mai von 11 bis 17 Uhr geführten Fitnesstouren entlang des Neckarufers. Weitere Informationen gibt es hier.