Hochschulsport: Basketball | hochschulenhoch3

Basketball

2. Juni 2017 – Basketball ist beliebt. Kein Wunder, dass dieser Sport zum Repertoire des Hochschulsport-Angebots der Hochschule Heilbronn gehört. Die Nachfrage ist groß: Mit 20 bis 25 Spielern werden mehrere Teams aufgestellt. Murtaza von hochschulenhoch3 hat ein Training besucht.

Hintergrund

Basketball ist ein Mannschaftssport, der in erster Linie in der Halle gespielt wird. Ein Team besteht aus fünf Spielern und bis zu sieben Auswechselspielern. Jedes Team versucht per Korbleger, Dunking oder Wurf-Treffer den Ball auf den Spielkorb der gegenüberliegenden Seite zu werfen. Dieser hängt 3,05 Meter hoch. Abhängig von der Wurfentfernung zählt ein Korb zwei oder drei Punkte. Mittlerweile gehört Basketball zu den populärsten Sportarten weltweit. Sie wurde Ende des 19. Jahrhunderts von dem Kanadier James Naismith gegründet.

Wie läuft das Training ab?

Zu Beginn des Trainings wärmt sich jeder für sich auf, entweder mit Korbleger, Freiwurf oder einfaches Dribbling. In Zweierteams werden Block-Shots, taktische Manöver oder Steals geübt.

Nach dem Aufwärmen treffen sich die Spieler und bilden die Teams: Es wird sich in einer Reihe aufgestellt und geworfen. Die ersten fünf Spieler, die treffen, bilden ein Team. Sie spielen in einer Vorab-Runde gegen die fünf Übriggebliebenen. Das Team mit dem ersten Treffer darf entscheiden, wer im richtigen Spiel auf welchen Korb spielt und den ersten Ballbesitz hat. Dann spielen beide Teams für die nächsten 15 Minuten um den Sieg.

Interesse geweckt?

Die Basketballtrainings finden jeden Dienstag von 20 bis 22 Uhr in der Halle der „Freien Katholischen Schule“ statt. Wer Interesse hat, kann der Facebook-Gruppe "Basketball Hochschule Heilbronn" beitreten. Weitere Fragen beantwortet der Zuständige Paul Mbak unter pmbak@stud.hs-heilbronn.de.

 

Text und Video: Murtaza Sayan